Auf den Spuren des Bibers..

weitere Bilder ►

 

Am 24.05.2017 besuchten die Klassen 6a und 6eG das LBV-Zentrum in Nößwartling. Unter der Thematik „Wasser“ durchliefen sie drei Erkundungsteile:
Beim „Eisvogelsteig“ wanderten die Klassen sicher durch den Fluss Chamb. Beim Einsteigen ins Wasser spürte man sofort den kühlen Wasserdruck an den Wathosen, ein ganz besonderes Gefühl. Es wurden verschiedene Untergründe und Strömungen gefühlt. Außerdem lernten die Kinder viel Interessantes über Muscheln, Fische, Schlangen und den sonstigen Wasserbewohnern.
In einem zweiten Teil wurde zu einem kleinen Weiher gewandert, dort mit einem Sieb Wassertierchen gefischt und diese in einer Wasserschüssel mit ins LBV-Labor genommen. Dort wurde Schnecke, Kaulquappe und Co. unter die Lupe genommen und mithilfe eines Artenbuches bestimmt – genauso wie richtige Forscher. Die Tierchen wurden natürlich wieder in die Freiheit entlassen.
Genauer hingeschaut wurde im dritten Teil, bei dem durch das LBV-Schutzgebiet gegangen wurde. Verschiedene Pflanzen und ihr Lebensraum konnten direkt besichtigt werden. Ein besonderer Bewohner – der Biber – war das Highlight der Führung. Lebensraum, Nahrung, Familienleben und Bedrohungen erklärte ihnen das LBV-Team näher. Mit einem echten Biberfell und einem ausgestopften Tier konnte man direkt ertasten, dass auf einem cm2 Haut zwischen 15.000 und 26.000 Haare wachsen – so macht lernen Spaß!